search

Weikersheim hat viel zu bieten Wandern ist schön

Unsere wunderbare und idyllische Kulturlandschaft ist hervorragend dazu geeignet vom Alltag abzuschalten und Stress abzubauen.

Weikersheimer Rundwanderwege

Abschalten und die Natur zu genießen: 15 Wanderwege mit unterschiedlichen Längen finden Sie in der Weikersheimer Wanderkarte. Für jeden dürfte die passende Route dabei sein - sei es für den sportlichen Weitwanderer, für gemütliche Spaziergänger, für junge und alte Wanderhasen oder für all jene, die eher eine ebene Strecke suchen. Wandern Sie an unseren Sehenswürdigkeiten vorbei, entlang der unverwechselbaren und typischen Steinriegellandschaft, durch die Weinberge oder entlang des Planetenweges. Sie werden es genießen!

1 Planetenweg

Auf dem Planetenweg durchwandern wir unser Sonnensystem

  • Ausgangspunkt: Weikersheim, Parkplatz Heiliges Wöhr
  • Länge: 14 km,
  • Gehzeit etwa 3,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 135 m
  • Wegbeschaffenheit: asphaltierte Wege
map-block
Länge: 14 km Gehzeit: etwa 3,5 Stunden
2 Durch die Weinberge zum Wartturm

Aussichtstour oberhalb von Weikersheim: Durch die Weinberge zum Wartturm und Winterberg.

Ausgangspunkt: Weikersheim, Parkplatz am Stadteingang
Länge: 7 km, Gehzeit etwa 2 Stunden
Höhenunterschied: 155 m
Wegbeschaffenheit:  Asphalt- und Waldwege

Länge: ca. 7 km Gehzeit: etwa 2 Stunden
3 Zum Karlsberg

Auf dem Karlsberg war der ehemalige Sommersitz des Grafen Carl Ludwig. Von den einst 4 Pavillons ist nur noch einer erhalten: das Gelbe Haus. Schon von weitem ist es sichtbar. Früher ein Restaurant, inzwischen in Privatbesitz und nicht mehr zugänglich. Der Spaziergang um den Park herum lohnt sich trotzdem, da die Aussicht über die Weinberge ins Vorbach- und Taubertal einfach wunderschön ist. Da im Karlsberggehege Wildschweine leben ist der Park aufgrund der Gefahr der Afrikanischen Schweinepest zur Zeit nicht zugänglich. Wir bitten um Beachtung!

Ausgangspunkt: Weikersheim, Parkplatz Karlsberg
Länge: 4 km, Gehzeit etwa 1 Stunde
Höhenunterschied: gering
Wegbeschaffenheit: befestigte Wege

map-block
Länge: 4 km Schwierigkeit: Normal
4 Steinriegellandschaft im Mutzenhorn

Naturschutzgebiet „Steinriegellandschaft im Mutzenhorn“ zwischen Weikersheim und Elpersheim mit Blick auf das
Stadtbild von Weikersheim

Ausgangspunkt: Weikersheim Parkplatz an der Straße von Weikersheim nach Bronn
Länge: 4 km, Gehzeit etwa 1,5 Stunden
Höhenunterschied: 30 m
Wegbeschaffenheit: naturbelassene Wege

map-block
Länge: 4 km Gehzeit: 1,5 Stunden
5 Zur Bergkirche

Zur Bergkirche oberhalb von Laudenbach nach Honsbronn und durch die Hammerklinge zurück

interner Link zur Bergkirche

map-block
Länge: 11 km Schwierigkeit: Normal
6 Auf der Höhe zwischen Bronn und Honsbronn

Rundwanderweg auf der Höhe zwischen Bronn und Honsbronn mit herrlicher Ausblick in die weite Landschaft.

Ausgangspunkt: Bronn, Parkplatz Grillhütte Bronn
Länge: 8 km
Gehzeit etwa 2 Stunden
Höhenunterschied: 40 m
Wegbeschaffenheit: befestigte Wege

map-block
7 Entlang der Teufelstalklinge und durch den Winterbergwald

Von Elpersheim über die Teufelstalklinge durch den Winterbergwald zurück nach Elpersheim.Weg mit schöner Aussicht auf die Weite des Taubertales und romantischen Waldwegen.

Ausgangspunkt: Elpersheim, Parkmöglichkeit Straße an der Tauber
Länge: 8 km
Gehzeit etwa 2,5 Stunden
Höhenunterschied: 130 m
Wegbeschaffenheit: befestigte Wege durch Feld und Wald

map-block
8 Höhenweg um den Wartturm von Laudenbach

Rundhöhenweg um den historischen Wartturm von Laudenbach mit schönen Ausblicken

Ausgangspunkt: Sportplatz Laudenbach
Länge: 10 km
Gehzeit etwa 2 Stunden
Höhenunterschied: 160 m
Wegbeschaffenheit: Asphalt- und Naturwegen

map-block
9 Durch die Steinriegellandschaft im Vorbachtal

Durch die für diese Gegend typische Steinriegellandschaft zwischen Laudenbach und Haagen im Vorbachtal

Ausgangspunkt: Sportplatz Laudenbach
Länge: 8 km
Gehzeit etwa 2,5 Stunden
Höhenunterschied: 60 m
Wegbeschaffenheit: befestigte Wege

map-block
10 Zum Nassauer See

Von Nassau zum See

Ein Weg in offener Landschaft mit Ausblick auf den Nassauer See und den Ort Nassau. Nassau wird besonders durch das historisch Rathaus, den Dorfbrunnen und seiner Pfarrkirche aus staufischer Zeit geprägt.

Augsgangspunkt: Ortsmitte Nassau
Länge: 4 km , Gehzeit etwa 1 Stunde
Höhenunterschied: 60 m
Wegbeschaffenheit: Asphalt- und Feldwege

map-block
11 Zur Ulrichskapelle und durch den idyllischen Degelbronner Wald

Von Neubronn auf der Höhe nach Oberndorf zur Ulrichskapelle (achteckige Wallfahrtskapelle um 1230)  und zurück über den idyllischen Degelbonner Wald.

Ausgangspunkt: Ortsmitte Neubronn
Länge: 10 km, Gehzeit etwa 3 Stunden
Höhenunterschied: 60 m
Wegbeschaffenheit: Feld- Wald- und Asphaltwege

map-block
12 Höhenweg mit weiten Ausblicken vorbei an den Windrädern

Von Queckbronn vorbei an den Windrädern auf luftigem Höhenweg mit weiten Ausblicken nach Neubronn.

Ausgangspunkt: Queckbronn
Länge: 6 km, Gehzeit etwa 1,5 Stunden
Höhenunterschied: 60 m
Wegbeschaffenheit: befestigte Wege

map-block
13 Tal- und Höhentour durch die Weinberge zur Sternwarte

Schäftersheim – Tauberrettersheim – Karlsberg

Von Schäftersheim unterhalb der dortigen Weinberge weiter durch Tauberrettersheimer Weinberge über die bekannte Balthasar-Neumann-Brücke aus dem Jahre durch den Weinort. Hinauf zum Karlsberg und Sternwarte.
Ausgangspunkt: Schäftersheim, Parkplatz nach der Tankstelle
Länge: 9 km
Gehzeit etwa 3 Stunden
Höhenunterschied: 110 m
Wegbeschaffenheit: meist befestigte Wege

map-block
14 Auf dem ehemaligen Klosterverbindungsweg zum Hof Louisgarde

Auf dem ehemaligen Klosterverbindungsweg Schäftersheim -   Louisgarde

Ausgedehnte Wanderung durch Feld und Wald zum Hofgut Louisgarde, idyllisch abseits gelegen: ein ehem. Staufisches Kloster, später Domäne der Hohenlohe, heute im Privatbesitz.

Ausgangspunkt: Schäftersheim, Parkplatz vor der Klostermauer
Länge: 15 km
Gehzeit etwa 4 Stunden
Höhenunterschied: 135 m
Wegbeschaffenheit: Feld-, Wald-, und Asphaltwege

map-block
15 Weinbergwanderung im Schäftersheimer Klosterberg

Weinbergwanderung zur Weinberghütte im Schäftersheimer Klosterberg

Schäftersheim ein Weinort, war unter anderem Schauplatz des Bauernkrieges im Jahre 1525. Hierbei wurde das Kloster besetzt und ausgeraubt. Später hatte es keine Bedeutung mehr.

Ausgangspunkt: Schäftersheim, Parkplatz nach der Tankstelle
Länge: 4 km
Gehzeit etwa 1 Stunde
Höhenunterschied: 100 m
Wegbeschaffenheit: Asphaltwege

map-block

Einzigartig im Taubertal Tauberschwarz Wanderweg

 

Der Tauberschwarz ist eine regionale Rebsorte und war Mitte des letzten Jahrhunderts fast ausgestorben. Glücklicherweise fand man in den 70er Jahren in Ebertsbronn noch ein paar verbliebene Reben, so dass die Rebsorte nachgezüchtet werden konnte. Inzwischen gibt es wieder rund 14 Hektar dieser für diese Region einzigartigen Rebsorte.
Erkunden Sie auf dem Tauberschwarz Wanderweg ab Laudenbach die interessante Geschichte eines besonderen Weines.

Ausgangspunkt: Julius Echter Keller oder Sportplatz Laudenbach
Länge: 8 km
Gehzeit: etwas 2,5 Stunden
Höhenunterschied: 140 m
Wegbeschaffenheit: Natur- und Asphaltwege              


zum Faltblatt

 

Geführte Wanderungen

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Weikersheim

Naturverbundenheit und Wandern werden beim Schwäbischen Albverein Weikersheim besonders gefördert. Der Verein ist sehr aktiv und bietet viele Möglichkeiten zum Wandern an:

Die Dienstagswanderer

Zweistündige Wanderung jeden Dienstag
Treffpunkt: 13.30 Uhr, Humboldstr. 4 in Weikersheim

Ansprechpartner: Wanderwart Karl Wolpert
Tel. 07934 8470

Die Monatswanderung

Einmal im Monat bietet die Ortsgruppe Weikersheim eine Themenwanderung an. Es werden überwiegend Halbtagestouren angeboten, an denen den Wanderfreunden und Gästen immer wieder etwas Neues und Sehenswertes gezeigt und erklärt wird.

Ansprechpartner: Wanderwart Karl Wolpert
Tel. 07934 8470

Sportliches Wandern

Jeden zweiten Monat bewältigen die ganz Sportlichen eine Wegstrecke bei ca. 3 Stunden Gehzeit. Das Angebot ist für junge sportbegeisterte Interessierte.
Treffpunkt: 10 Uhr, Humboldstr. 4 in Weikersheim

Ansprechpartner: Wanderwart Karl Wolpert
Tel. 07934 8470

Mehrtägige Wanderung

Im Frühjahr jeden Jahres wird eine dreitägige Wanderung angeboten.

Ansprechpartner: Wanderführerin Ulrike Wezel
Tel. 07934 3126

Kontakt

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Weikersheim
Vorsitzender Friedrich Sackmann
Im Löhle 4, 97990 Weikersheim
Tel. 07934 7067
E-Mail: albverein-weikersheim@t-online.de
https://albverein.net/

Mit den Stöcken unterwegs Nordic Walking

 

Der Nordic Walking Vital Parcours verfügt rund um Weikersheim über fünf ausgeschilderte Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Längen, so dass für jeden Sportler die passende Laufstrecke dabei sein dürfte.

Große Übersichtstafeln befinden sich beim Sportplatz in Laudenbach und am Parkplatz Tauberaue und am Stadteingang von Weikersheim.
Schnupperkurse oder geführte Kurse sind möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist - Information unter 07934 10255 oder unter tourismus@weikersheim.de

 

Was ich nicht erlernt habe, das habe ich erwandert.“
 

Johann Wolfgang von Goethe

Aktiv wandern im Lieblichen Taubertal

Wanderfreunden steht im "Lieblichen Taubertal" ein umfassendes Angebot an Wanderwegen an Tauber und Main zur Verfügung. Die Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal", die sich von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main erstreckt, liegt eingebettet im Wald und Wiesen, gesäumt von Weinbergen und eingerahmt von weich geschwungenen Hängen, die zum Wandern einladen. Auch der Europäische Fernwanderweg E8 führt durch unsere Region.

Panoramaweg

Zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main verknüpft der Panoramaweg die kulturellen und landschaftlichen Highlights der Region zu einer anregenden Erlebnistour.

In fünf vorgeschlagenen Tagesetappen geht es durch das Tal der Mühlen, zu Schlössern, Wald und Wein, zu Madonnen und Terrassen im Buntsandstein bis zu den malerischen Burgruinen, die den Main säumen.

Der Panoramaweg Taubertal ist seit 2012 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Neben naturbelassenen Wegen und einer durchgängigen Markierung finden Sie auch Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Unterkünfte entlang der Strecke.

map-block
Rundwanderwege im Taubertal

Die 30 Rundwandertouren führen Sie durch die malerische Landschaft, zu verborgenen Schönheiten und romantischen Plätzen im "Lieblichen Taubertal".

Zwei Touren führen auch in die Nachbarregionen Hohenlohe und Odenwald.

Die Wanderung "LT 23 - Renaissance und Steinriegel" startet in Weikersheim

Länge: 13,7 km
237 Höhenmeter
Dauer: ca. 3:45 Stunden

Zu den Tagesetappen

Jakobsweg

Die Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" bietet eine Vielzahl an Kunstwerken, die an den Heiligen Jakobus erinnern und auf dem Jakobsweg Odenwald-Main-Taubertal erwandert werden können. Zahlreiche Jakobusdarstellungen unterschiedlichster Form warten in prachtvollen Kirchen, malerischen Fachwerkdörfchen und ursprünglicher Natur darauf entdeckt zu werden.

Zu den Tagesetappen

map-block
Weitwanderweg Romantische Straße

"Genießerweg" wird der ca. 500 Kilometer lange Weitwanderweg Romantische Straße auch genannt – und der Name verspricht nicht zu viel.

Information

Europäischer Kulturweg Im Tal der Königinnen

 

Mit einer Reihe von Weinköniginnen können sich die Gemeinde Tauberrettersheim und der Weikersheimer Stadtteil Schäftersheim schmücken. Darüber hinaus wird die große Weinlage in Tauberrettersheim mit der Bezeichnung "Königin" geadelt. Der europäische Kulturweg bringt die fränkische Kulturlandschaft in diesen beiden Orten länderübergreifend zwischen Bayern und Baden-Württemberg zusammen. Tauberrettersheim war zunächst hohenlohisch und kam im 16. Jahrhundert zum Hochstift Würzburg. Am bedeutendsten waren die Einnahmen aus dem Weinbau, die jedoch stark schwanken konnten. Im Zehnthof, dem heutigen Judenhof, der diesen Namen im 19. Jahrhundert erhielt, saß der herrschaftliche Amtsmann und nahm die Steuern ein. Die Tauberbrücke von Balthasar Neumann (1733) ist das bekannteste Bauwerk.

Prägend für diesen Abschnitt des Taubertals war das Kloster Schäftersheim, dem auch ein großer Teil des Dorfes Tauberrettersheim Abgaben leistete. Das Kloster wurde 1525 im Bauernkrieg fast gänzlich zerstört. Das Klosterareal wurde nach der Säkularisierung durch den Grafen von Hohenlohe in einen barocken Garten verwandelt, in Verbindung mit einem großen Park auf dem Karlsberg, den die Route streift. Zuletzt wurde auf dem ehemaligen Klostergelände im 19. Jahrhundert ein Elektrizitätswerk gegründet.

Weitere Informationen

 

Tourist Information

Sie planen Ihren Urlaub und möchten entspannte Tage in Weikersheim verbringen? Gerne helfen wir Ihnen dabei mit Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten, Freizeitangeboten oder Veranstaltungen.

In Weikersheim angekommen, freuen wir uns über Ihren Besuch. Sie finden uns direkt am historischen Marktplatz.
Bei uns erhalten Sie zahlreiche Broschüren und Prospekte mit vielen Tipps zur Gestaltung Ihrer freien Tage.

Anfahrt und Anreise

Egal welches Verkehrsmittel Sie nutzen -
hier finden Sie den Weg zu uns.

... mit Bus und Bahn

Weikersheim liegt an der Bahnlinie zwischen Wertheim und Crailsheim und hat einen eigenen Bahnhof, der ca. 10 Minuten von der Innenstadt entfernt ist. Der Zentrale Omnisbusbahnhof liegt in unmittelbarer Nähe.

https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Öffentlicher Personennahverkehr

Verkehrsgesellschaft Main-Tauber mbH
https://www.vgmt.de/

für Nachtschwärmer: der Night-Life-Shuttle
https://www.vgmt.de/nightlife-shuttle/

Verkehrsverbund Rhein-Neckar
https://www.vrn.de/

Touringbus der Romantischen Straße
http://www.euraide.com/calendar.html

 

... mit dem Auto

Der Zutritt zur Touristinfo ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet!

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
9 - 13  Uhr
14 - 17.30 Uhr

Kontakt
Marktplatz 2
97990 Weikersheim

Tel. +49 (0) 7934 10255
tourismus@weikersheim.de

Ansprechpartner Christel Nowak christel.nowak@weikersheim.de
+49 (0) 7934 10245