1. Skulpturen.SCHAU! 2008

"Skulpturen.SCHAU!", so lautet der Titel der ersten großen Skulpturenausstellung in Weikersheim. Mitten im Herzder Stadt, am Marktplatz, beginnt der Rundweg. Von dort führt er die Besucher mit entsprechenden Wegweisern über die Hauptraße, vorbei am Gänsturm, der neu angelegten Grünfläche an der Stadtmauer, durch die Winkel und Gassen der Altstadt bis hin zum Stadtpark.

An ausgewählten Plätzen sind die sehenswerten Figuren ausgestellt. Dabei handelt es sich um lebensgroße und kleinere Plastiken. Ziel ist es, die Attraktivität der Stadt weiterhin zu steigern und die Lebensqualität für die Bewohner zu erhöhen. Für die Gäste wird dieses Angebot ein Highlight ihres Aufenthaltes sein. 



Als Kuratorin konnte die Bildhauerin Nina Koch aus Bielefeld gewonnen werden. Sie hat bereits mehrfach als Kuratorin Skulpturenausstellungen organisiert. Zuletzt im Berliner "Schoeler - Schlösschen". Aufgabe der Kuratorin war es, eine kompositorische Einheit zu schaffen, die sich den gegebenen Verhältnissen anpasst. Hierbei wurde die außergewöhnliche Gebietskulisse szenisch dazu genutzt, eine Harmonie von Kunst, Architektur und Natur zu schaffen.

Ein großes Anliegen dieser ambitionierten Ausstellung ist es zu zeigen, dass sich auch und gerade in der figurativen Plastik unterschiedlichste Kunstauffassungen zeigen. "Das Spektrum der in Weikersheim gezeigten Figuren reicht von einer an der Natur orientierten Darstellungsweise bis hin zu einer sich scheinbar weit von ihr entfernenden, abstrahierten Auffassung. Doch Vorsicht! Manches, was auf den ersten Blick so naturgetreu wirkt, täuscht, und viele abstrakte Aspekte fügen sich doch in eine realistische Darstellung ein. Es lohnt also das genaue Hinschauen, um die Differenziertheit künstlerischer Arbeitsweisen nachzuvollziehen", betont Nina Koch.

In der Auswahl der Skulpturen und ihrer Platzierung an ungewöhnlichen Orten liegt ein besonderer Reiz dieser Ausstellung. So führt der Rundgang nicht nur zu repräsentativen Plätzen, sondern auch an Orte, die Ausdruck und Wirkung der Skulpturen unterstützen beziehungsweise selbst durch die Plastiken neu definiert werden. Die Darstellung des Menschen ist und bleibt aktuell. Hier in Weikersheim begegnet sie den Besuchern nun für einige Monate auf Schritt und Tritt, und zeigt in großer Vielfalt, was deutsche Bildhauerinnen und Bildhauer heute darunter verstehen.