Gemeinderatssitzung vom 23.05.2017

1.) Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung am 13.04.2017 gefassten Beschlüsse:

Keine.

 

1.) Allgemein bedeutsame Angelegenheiten der Stadt:

Thema Asyl / Flüchtlinge in Weikersheim – aktueller Stand
Aktuell sind in Weikersheim noch 43 Personen am Standort Schillerstraße untergebracht. Hiervon haben 23 Personen einen Ablehnungsbescheid erhalten.
In der ehemaligen Gaststätte „Schwarzer Adler“ in der Schäftersheimer Straße ist derzeit 1 freier Platz zur Anschlussunterbringung vorhanden.
Die Stadt bemüht sich nach wie vor um die weitere Anschlussunterbringung.

 

2.) Konzert- und Veranstaltungshaus „Tauber Philharmonie Weikersheim“

a) Vergabe Rohbauarbeiten
Der Gemeinderat beschließt bei 1 Gegenstimme und 4 Enthaltungen mehrheitlich:
Die Rohbauarbeiten werden an die Fa. Boller Bau GmbH aus 97941 Tauberbischofsheim zum Angebotspreis von 1.840.838,75 € vergeben.

b) Vergabe Elektro- und Nachrichtentechnik
Der Gemeinderat beschließt bei 5 Enthaltungen einstimmig:
Die Elektro- und Nachrichtentechnik werden an die Fa. WISAG Elektrotechnik aus 68199 Mannheim zum Angebotspreis von 843.137,35 € vergeben.

c) Vergabe Brandmeldeanlage
Der Gemeinderat beschließt bei 5 Enthaltungen einstimmig:
Die Brandmeldeanlage wird an die Fa. Weltring Service 24 GmbH & Co. KG aus 50858 Köln zum Angebotspreis von 47.489,33 € vergeben.

d) Vergabe Blitzschutzarbeiten
Der Gemeinderat beschließt bei 1 Gegenstimme und 4 Enthaltungen mehrheitlich:
Die Blitzschutz- und Erdungsanlagen werden an die Fa. PB.Plan Elektrotechnik aus 64404 Bickenbach zum Angebotspreis von 20.330,67 € vergeben.

e) Vergabe Sanitär- und Heizungsarbeiten
Der Gemeinderat beschließt bei 5 Enthaltungen einstimmig:
Die Sanitär- und Heizungsarbeiten werden an die Fa. Hieber AG in 97990 Weikersheim zum Angebotspreis von 652.042,44 € vergeben.

f) Vergabe Raumlufttechnische Anlagen
Der Gemeinderat beschließt bei 5 Enthaltungen einstimmig:
Die Raumlufttechnischen Anlagen werden an die Fa. ESW Luft- und Klimatechnik aus 73479 Ellwangen zum Angebotspreis von 697.899,22 € vergeben.

 

3.) Annahme von Spenden an die Kommune
- Beschluss gemäß § 78 Absatz 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg
Es wurden 10 Großspenden in einer Summe von 4.150,00 € sowie 17 Kleinspenden in einer Summe von 565,00 € durch einstimmigen Beschluss angenommen.