Öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses

Am Dienstag, 23.10.2018 beginnt um 18:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Weikersheim eine öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses.

T A G E S O R D N U N G

  • 1. Totholzentfernung/ Eschentriebsterben an Gewässern 2. Ordnung (Vorbach und Nassauer Bach)
  • 2. Vergaben
    TauberPhilharmonie Weikersheim
    - WC-Trennwände
  • 3. Vergaben
    Erweiterung Kita „Schatzinsel“ Weikersheim
  • a) Erdarbeiten
  • b) Rohbauarbeiten
  • c) Zimmerbauarbeiten
  • d) Dachabdichtungsarbeiten  
  • e) Sonnenschutzarbeiten
  • f)  Estricharbeiten 
  • g) Heizung-Lüftungs- und Sanitärarbeiten
  • h) Flaschnerarbeiten
  • i)  Fensterbauarbeiten 
  • 4.Bausachen
  • a) Neubau eines Doppelhauses mit 3 Garagen und 3 Stellplätzen, Flst. Nr. 3468, Max-Planck-Ring 1, Weikersheim
  • b) Umbau und Modernisierung des bestehenden Wohn- und Geschäftshauses und Aufstockung  Dachgeschoss, Flst. Nr. 95/8, Hauptstraße 11, Weikers heim
  • c) Neubau Hundezwinger, Neubau von 3 Stellplätzen und Erweiterung Schuppen, Flst. Nr. 2759, Mörikestraße 19, Laudenbach
  • d) Anbau und Umnutzung einer ehemaligen Scheune zu Elektrogeschäft mit Bürofläche und Lager, Flst. Nr. 6326, Dürrbachweg 2, Elpersheim
  • e) Neubau von 3 Kaltlagerhallen mit Büroanbau, Flst. Nr. 1515 und Teilfläche 1515/1, Kreuzstraße 7, Elpersheim
  • 5. Verschiedenes
  • a) Bekanntgaben
  • b) Anfragen und Anregungen

Die interessierte Bevölkerung ist hierzu recht herzlich eingeladen.

gez. Kornberger

Bürgermeister

Hallenbad am 20. Oktober 2018 geschlossen

In der Zeit vom 19. bis 21. Oktober 2018 findet in Weikersheim das DLRG-Landeskindertreffen statt, zu dem über 200 Kinder erwartet werden.

Wir bitten unsere Badegäste und Nutzer daher um Verständnis, dass das Hallenbad Weikersheim am Samstag, 

20. Oktober 2018 für die Öffentlichkeit geschlossen bleibt. 

Ihre Stadtverwaltung Weikersheim

- Bürgermeisteramt -

Immer wieder ein Ärgernis – die Hinterlassenschaften der Hunde

 Nach wie vor erreichen die Stadtverwaltung Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über Hundekot auf Gehwegen, Straßen, Privatgrundstücken und Feldwegen.

Zum Leidwesen von Spaziergängern, Hausbesitzern oder Landwirten werden oftmals die „Hinterlassenschaften“ der Vierbeiner nicht beseitigt. Nicht nur im öffentlichen Straßenbereich sondern auch auf Privatgrundstücken klagen Eigentümer über Hundekot. Hundehalter sollten beim Spazieren gehen darauf achten, dass ihre Vierbeiner keine Ausflüge auf fremde Grundstücke unternehmen und ggf. auch dort ihre Häufchen hinterlassen.  Es gibt aber leider immer wieder Hundehalter, die das unliebsame Häufchen ihres Vierbeiners übersehen oder bewusst ignorieren. Diese Hundehalter möchten wir nochmals eindringlich bitten, mehr Verständnis für ihre Mitbürger aufzubringen. Mittlerweile müsste die Entsorgung des „Geschäfts“ des eigenen Hundes selbstverständlich sein, sind doch auch an einigen öffentlichen Stellen Behälter für Tüten aufgestellt. Gerade für Nicht- Hundehalter ist die Beseitigung von Hundekot auf dem Gehweg vor dem eigenen Gebäude keine angenehme Aufgabe.

Auch das Argument, es sei kein Müllbeutelbehälter in der Nähe kann man nicht gelten lassen, entspricht zum einen nicht den Tatsachen und zum anderen kann jeder Halter sich vor dem Gassi-Gehen mit einer entsprechenden Anzahl an Tüten ausstatten. Die aufgestellten Müllbeutelspender sind eine Freiwilligkeitsleistung der Stadt. Allerdings gehört es zu den Pflichten eines jeden Hundehalters die Hinterlassenschaften zu beseitigen.

Mindestens so verbreitet wie der Hundekot auf den öffentlichen Straßen und Gehwegen ist bei einigen Mitbürgern der Irrtum, dass mit der Zahlung der Hundesteuer die Gemeinde ihre Straßen und Plätze im Gemeindegebiet als Hundetoiletten zur Verfügung stelle. Das ist nicht der Fall. Zum Bezahlen der Kosten für die Reinigung der öffentlichen Flächen würde die Hundesteuer bei weitem nicht ausreichen.

 Die Stadtverwaltung dankt insbesondere allen Hundehaltern, die vorbildlich und gewissenhaft die „Geschäfte“ ihrer Vierbeiner entsorgen.

Öffentliche Bekanntmachung

vom 15.10.2018 Flurbereinigung Bad Mergentheim-Stuppach Main-Tauber-Kreis

Einladung zur Teilnehmerversammlung

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis -Untere Flurbereinigungsbehörde- lädt die Teilnehmer der Flurbereinigung Bad Mergentheim-Stuppach zu einer Teilnehmerversammlung

am Dienstag, den 6. November 2018 um 19:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule in Stuppach ein. In der Versammlung wird über den bevorstehenden Wunschtermin nach § 57 FlurbG informiert, in dem die Teilnehmer ihre Wünsche für die Zuteilung äußern können. 

Für die Planwunschentgegennahme erhält jeder Teilnehmer ein gesondertes Schreiben.

gez. Lünenschloß, OVR

Neue Ortsnetz-Trafostation an der alten Molkerei in Elpersheim

Am Mittwoch, 17. Oktober 2018 wurde das Gebäude der neuen Trafostation geliefert und mit Schwerlastkran in Position gesetzt. Die Kabel-Installationsarbeiten zum Anschluss der neuen Station finden dann in der kommenden Woche ab Mittwoch, 24. Oktober bis voraussichtlich Freitag, 26. Oktober statt. Hier kann es vereinzelt zu Stromunterbrechungen für die Ortsbereiche Molkereistraße, Am Rathaus und Kirchgässle kommen. Wir sind bemüht eventuelle Unterbrechungen so kurz wie möglich zu halten. Wir bitten Sie daher um Verständnis. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Bernd Nagel vom örtlichen E-Werk unter der Rufnummer 99 230 66 zur Verfügung.