Hardt-Förchle

Das Wohngebiet "Hardt-Förchle" bietet Platz für ca. 30 Einfamilien- und Doppelhäuser. Das Baugebiet befindet sich in einer landschaftlich reizvollen Hanglage und wird auf Dauer die östliche Siedlungsgrenze von Weikersheim am Karlsberg bilden. Die Lage des Baugebiets ermöglicht einen weiten Panoramablick über die Altstadt hinweg auf die Hänge des Tauber- und Vorbachtales. Die unverbaubare Aussicht und die intensive Besonnung am Südwesthang gehört zu den besonderen Qualitäten des neuen Baugebietes.

Der städtebauliche Entwurf entwickelt seine bauliche Struktur aus der Topografie des Geländes und den landschaftlichen Elementen der Umgebung. Der kulturgeschichtlich (und ökologisch) bedeutsame Landschaftsraum am Karlsberg wurde von den Strukturen des historischen Weinbaus geprägt. Das feingliedrige Biotopmosaik dieser ehemaligen Weinbauflächen wird an den Rändern des Baugebietes erhalten und durch die grünen Zäsuren zwischen den Baufenstern weiterentwickelt. Neben den ökologischen Qualitäten ist damit auch eine hohe Wohnqualität in der neuen Siedlung sichergestellt.

Die Erschließung des Baugebietes erfolgt von Westen über den Drosselweg. Die Anliegerstraßen des Wohngebietes fügen sich behutsam in das bestehende Gelände ein. Innerhalb des Baugebietes ergeben sich je nach der Erschließungsrichtung Baufenster für zwei unterschiedliche Arten von Haustypen: Das südorientierte Haus mit hangparalleler Firstrichtung und das ost- und westorientierte mit dem First quer zur Hangfalllinie. Aufgrund der besonderen ökologischen Bedeutung und der landschaftlichen Qualität des Gebietes um den Karlsberg ist für das Baugebiet ein hoher ökologischer Standard vorgesehen. Bei der Planung und Realisierung des Gebietes sind die Maßnahmen zum Biotopschutz und dem Regenwassermanagement von besonderer Bedeutung. Die Lage am Südwesthang eignet sich außerdem hervorragend für die aktive und passive Nutzung der Solarenergie.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für junge Familien ist die günstige Nähe zu dem Schulgelände von Weikersheim, auf dem sich neben der Grund- und Hauptschule auch eine Werkrealschule und das Gymnasium befinden.

Daten zum Baugebiet:
Flächenbilanz
Allgemeines Wohngebiet mit 31 Bauplätzen:
privates Bauland 1,78 ha (44,5 %)
private Grünfläche 1,01 ha (25,5 %)
öffentliche Grünfläche 0,58 ha (14,4 %)
Verkehrsfläche 0,63 ha (15,6 %)
Gesamtfläche 4,00 ha (100 %)

Aufgrund der besonderen ökologischen Bedeutung und der landschaftlichen Qualität des Gebietes um den Karlsberg wurden ca. 40 Prozent des Plangebietes als öffentliche und private Grünflächen ausgewiesen.

Grundstücksgrößen

Die Größe der Baugrundstücke liegt zwischen 410 m² und 890 m² (Durchschnittliche Grundstücksgröße 660 m²). Die kleineren Parzellen finden sich am Ostrand des Baugebietes (zu einzelnen Parzellen gehört noch zusätzlich privates Grünland das in den angegebenen Werten nicht berücksichtigt ist).

Grundstückspreise

Der Grundstückspreis für den Quadratmeter erschlossenes Bauland beträgt 98 €.
Kinderermäßigung pro Kind 2,50 € /m² unter 18 Jahren.

Das Wohnbaugebiet Hardt-Förchle

Klicken Sie hier, um eine größere Übersicht mit Bauplatznummern zu bekommen.

Sie erfahren auch welche Grundstücke bereits verkauft oder verbindlich reserviert sind. Bei Interesse an einer Reservierung wenden Sie sich bitte an Frau Sabine Dörr, Tel: 07934/102-21 oder sabine.doerrnoSpamPlease@weikersheim.de